Mediative Tools für interkulturelle Trainer (12h)

2-tägiger Workshop am Wochenende für ik Trainer, um kommunikative Herausforderungen in der Arbeit mit Trainees besser zu bewältigen:

 

Kommunikative Techniken aus dem Handlungsfeld von Ausbildern in Interkultureller Mediation können die eigene Arbeit mit Gruppen und Einzelnen sehr erleichtern und effektiver machen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in kommunikativen Prozessen handlungsfähig bleiben, wie Sie mit vermeintlich schwierigen Teilnehmer*Innen mediativ umgehen und wie Sie Tools der Mediation in ihrer Arbeit als ik Trainer auf verschiedenen Ebenen gewinnbringend (für Trainer/ Trainees/ Lernprozess/ Konfliktmanagement) einsetzen können.



Inhalte

Mediation, in erster Linie als Konfliktlösungsverfahren bekannt, bietet wichtige Ansätze & Tools für die Arbeit als Interkulturelle Trainer*Innen

 

Folgende Leitfragen strukturieren das Seminar:

  • Wie wirkt sich unser kommunikatives Verhalten auf Trainingsteilnehmer*Innen aus?
  • Wie können wir kommunikatives Know-How nutzen, um schwierige Situationen in Trainings zu meistern? 
  • Was können wir tun, wenn die so betitelten „Störer“ oder „schwierigen Klienten“ drohen, unser Trainingskonzept durcheinander zu bringen oder gar uns vor der Gruppe bloß zu stellen? 

 

Im Workshop möchten wir unsere Erfahrungen mit mediativen Techniken in Trainings mit Ihnen teilen.

 

Zunächst geben wir Ihnen einen Einblick in das Verfahren der Mediation. Auf der Grundlage  gemeinsam identifizierter Störpotentiale und schwierigen Situationen in Trainings (vorgestellt oder  tatsächlich erlebt), sollen die wichtigsten mediativen Techniken in ihrem Einsatz in interkulturellen Trainings durchdacht und als Techniken ausprobiert werden. Dabei soll es auch um das Entwickeln  einer mediativen Haltung gehen. 

 

Ziel des Workshops ist es, wertvolles Know-How der Mediation für den Erfolg von Interkulturellen Trainings zu erschließen. In unserem Workshop arbeiten wir auf der Grundlage gemeinsamer Expertisen. Wir wollen unseren Erfahrungsschatz aktiv für die Gestaltung Interkultureller Trainings nutzbar machen. Dafür lohnt sich  eine sozial-konstruktivistisch basierte, interaktive Didaktik: Neben fachlichen Inputs werden wir moderierten Erfahrungsaustausch, Expertengruppen, Tandem- sowie Gruppenanalysen und Übungen  in den Workshop einbinden.


Lernziele

  • Know-How der Mediation für den Erfolg von Interkulturellen Trainings zu erschließen
  • Umgang mit sozial verwickelten Lern- und Lehr-Situationen durchdenken und üben
  • Didaktisierung der Inhalte im Hinblick auf Beziehungsarbeit (neu) planen
  • Konfliktmanagement-Tools für den Einsatz in ik Trainings kennenlernen

Ort & Termin(e)

Der Wochenend-Workshop findet in Berlin statt.

Termine richten sich nach Anfrage.

 


Teilnahmegebühr inkl. Unterlagen

Kosten pro Teilnehmer*In:

 

200,- € für Privatzahler

300,- € für institutionell finanzierte Teilnehmerbeiträge


Anmeldung für einen Workshoptermin

Wenn Sie gern an diesem Workshop für Trainer teilnehmen möchten bzw. bereits eine Gruppe von ik Trainer*Innen sind, nutzen Sie das Nachricht-Formular und geben Sie den Workshoptitel an. Wir melden uns bei Ihnen und senden Ihnen alle weiteren Informationen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bei Fragen schreiben Sie uns: mail@schule-interkultureller-mediatoren.com